Nachsorge

Nach der Geburt Ihres Kindes betreuen wir Sie zu Hause bis zu acht Wochen lang. Danach sind weitere Besuche durch uns Hebammen auf ärztliche Anordnung möglich.

Bei den Wochenbettbesuchen beobachten wir unter anderem Nabelabheilung, Gewichtsentwicklung, Ausscheidung, Atmung, Haut und Verhalten des Kindes.

Bei Bedarf nehmen wir Fersenblut beim Kind für Stoffwechseltests ab.

Wir unterstützen Sie beim Stillen und bei der Pflege des Säuglings, informieren über die Ernährung von Mutter und Kind, über Empfängnisverhütung während der Stillzeit und vieles andere rund ums Familienleben.

Gespräche helfen bei der Verarbeitung der Geburt oder auch bei Stimmungsschwankungen ("Baby Blues").

Bei der Mutter beurteilen wir die Brust und Brustwarzen, die Rückbildungsvorgänge und Ausscheidungen und bei Bedarf Temperatur und Blutdruck.

Die Kosten für die Wochenbettbesuche und die telefonische Beratung im Wochenbett trägt Ihre Krankenkasse.